Volles Haus in der Aula der Dr.-Walter-Bruch-Schule

SAP Amerika Vizepräsident referiert zu Themen der IT-Branche

St. Wendel Eine proppenvolle Aula erlebten die Besucher des Vortrages von SAP-Amerika Vizepräsident Ralf Bechtel im kaufmännischen Bereich der Dr.-Walter-Bruch Schule in St. Wendel. In Zusammenarbeit mit der „Unsere Volksbank eG St. Wendeler Land“ werden an der kaufmännischen Schule regelmäßig Fachvorträge von hochkarätigen Top-Leuten aus der Wirtschaft angeboten. „Wir möchten damit die Bildung in wirtschaftlichen und wissenschaftlichen Dingen fördern“, erklärte dazu Mike Recktenwald, Marketingleiter der Volksbank. „Uns als „Unsere Volksbank eG St. Wendeler Land“, ist die gute finanzielle Allgemeinbildung auch eine Herzensangelegenheit, eine Herausforderung und letztendlich ein besonders anspruchsvoller genossenschaftlicher Wert“, so der Marketing-Chef.

Der Referent Ralf Bechtel stammt übrigens aus dem Saarland, wie der Fachlehrer Werner Recktenwald zu Beginn erklärte. Ralf Bechtel wurde 1958 in Schiffweiler geboren und machte sein Abitur in Homburg. Er studierte an der Universität des Saarlandes in Saarbrücken und ist als einer der ersten Angestellten (Nummer 372) seit 1987 bei SAP beschäftigt. Seit 20 Jahren lebt er in den USA und ist Vizepräsident von SAP Amerika. Seine Arbeitsschwerpunkte liegen in der Abstimmung und Implementierung der Arbeit von rund 15 000 Partnerfirmen weltweit in die Aktivitäten der SAP.

In seinem Vortrag kristallisierte sich ganz deutlich heraus, dass die Zukunft den Unternehmen gehört, die sich im Bereich Cloud Subscriptions and Support engagieren. Wachstumsraten über 30 Prozentpunkte sind dort gegenwärtig aktuell und es dürfte noch Luft nach oben sein, wie der Top-Manager erklärte. Als eine weitere Revolution in der IT-Branche kündigte er die In-Memory-Technologie an, bei der die Daten nicht mehr auf einer Festplatte, sondern direkt im Hauptspeicher gelagert werden. Damit ist auch im Angesicht der gestiegenen Datenvolumen eine Echtzeitverarbeitung wieder möglich, was insbesondere für die Betriebsabläufe innerhalb von Firmen von immenser Bedeutung ist.

Spendenübergabe von Unsere Volksbank und easyCredit

Zum Ende der Veranstaltung überreichte die Volksbank einen Scheck in Höhe von 2 295 Euro an die stellvertretende Schulleiterin Kirsten Prams. In den vergangenen fünf Jahren konnte die „Unsere Volksbank eG St. Wendeler Land“ 13 601 Euro an Spendengelder für die Anschaffung von Lehr- und Lernmitteln zur Verfügung stellen. Das Geld stammt aus der gemeinsamen Aktion der Bank und easyCredit, dem Ratenkreditexperten der genossenschaftlichen FinanzGruppe. Seit Jahren engagiert sich easyCredit zusammen mit den Volksbanken und Raiffeisenbanken in Deutschland für die Förderung der finanziellen Bildung. (Mike Recktenwald)