„Großer Stern des Sports“ in Gold 2018

Bundespräsident Steinmeier zeichnet Boxclub Schaumberg aus

v.l. Marija Kolak (Präsidentin des BVR), Frank-Walter Steinmeier (Bundespräsident), Pascal Schmidt (Boxclub Schaumberg eV), Stefan Kochems (Vorstand Unsere Volksbank eG), Alfons Hömann (DOSB)

Bei der festlichen Preisverleihung vor mehr als 400 Gästen im Gebäude der DZ BANK in Berlin durfte sich der Boxclub Schaumberg für seine Initiative „Errichtung einer eigenen Trainingsstätte“ über eine weitere Auszeichnung und ein Preisgeld von 1.000 Euro freuen.

In nur zwei Monaten haben die Mitglieder des Boxclub Schaumberg mit ihren Vereins-Ersparnissen und vielen Stunden ehrenamtlicher Arbeit eine leerstehende Gaststätte in einen richtigen Boxclub umgebaut – mit Ring, Duschen und Clubheim. Die Nachbarschaft der Tholeyer Boxer war vom Engagement und Einsatz der Mitglieder schwer beeindruckt und bot tatkräftige Hilfe an. „Ich glaube, unser größter Pluspunkt und gleichzeitig der Motor für unser Wachstum ist eine familiäre Gemeinschaft, in der sich jeder wohlfühlt und alle an einem Strang ziehen“, so Pascal Schmidt vom Boxclub. Durch die neue Trainingsstätte hat sich die Zahl der Mitglieder im Club auf 127 mehr als verdoppelt. Und was alle in dem saarländischen Ort freut: Der Verein hat es geschafft, die Jugendlichen wieder an ihre Heimatregion zu binden.

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier überreichte gemeinsam mit Alfons Hörmann, Präsident des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB), und Marija Kolak, Präsidentin des Bundesverbandes der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken die Urkunde. Der Boxclub Schaumberg war als Gewinner des „Großen Stern des Sports“ in Silber nach Berlin gereist und vertrat das Saarland bei der festlichen Preisverleihung.

Sterne des Sports seit 2004

Der Wettbewerb „Sterne des Sports“ wird seit 2004 vom Deutschen Olympischen Sportbund und den Volksbanken Raiffeisenbanken jährlich durchgeführt. Mit dem „Oscar des Breitensports“ werden Sportvereine geehrt, die sich in ihrem meist ehrenamtlichen Wirken über den klassischen Sportbetrieb hinaus in gesellschaftlich relevanten Bereichen engagieren.

Am 1. April startet die Ausschreibungsphase für die „Sterne des Sports“ 2019. Bis zum 30. Juni können sich die Vereine mit ihren Projekten online bewerben: www.sterne-des-sports.de.