Startups müssen eine gute Strategie entwickeln

Firmengründer Dipl. Kfm. Oliver Meiser referierte in der Dr.-Walter-Bruch-Schule

Interessierte Zuhörer in der proppenvollen Aula

St. Wendel, 15.12.2017 - Eine proppenvolle Aula erlebten die Besucher des Vortrages von Dipl. Kfm. Oliver Meiser, Gründer der „Celebrate Streetfood Catering & Event GmbH„ aus Frankfurt im kaufmännischen Bereich der Dr.-Walter-Bruch-Schule in St. Wendel. In Zusammenarbeit mit der „Unsere Volksbank eG St. Wendeler Land“ werden am kaufmännischen Berufsbildungszentrum regelmäßig Fachvorträge von hochkarätigen Top-Leuten aus der Wirtschaft angeboten. „Seit 6 Jahren besteht eine enge ideelle und finanzielle Kooperation der Volksbank mit der Dr.-Walter-Bruch-Schule, hier im Besonderen mit dem Wirtschaftsgymnasium“, erklärte Volksbank-Marketingleiter, Mike Recktenwald. „Uns ist eine gute finanzielle Allgemeinbildung auch eine Herzensangelegenheit, eine Herausforderung und letztendlich ein besonders anspruchsvoller genossenschaftlicher Wert“, so Recktenwald weiter.

Dipl. Kfm. Oliver Meiser referierte in der Dr.-Walter-Bruch-Schule
Dipl. Kfm. Oliver Meiser referierte in der Dr.-Walter-Bruch-Schule

Oliver Meiser hat an den Universitäten Trier und Gießen Betriebswirtschaftslehre studiert und war anschließend mehrere Jahre in führender Position bei „time:matters“ beschäftigt, einer Logistik-Tochter der Deutschen Lufthansa. Zusammen mit Jan Dinter, Dipl. Kfm. und selbständiger Finanzmakler, hat er 2012 die „Burrito Bande Systemgastronomie GmbH“ gegründet, die sich zunächst darauf konzentrierten Mitarbeitern von Firmen in Gewerbe- und Bürogebieten eine Alternative zu der Kantine zu bieten.

Das Unternehmen hat sehr schnell expandiert und auch ihre Produktpalette erweitert. Die Markenkonzepte „Burger unplugged“, „Trinity BBQ“, „Cucina Nostra“ und „Deli Dogs“ wurden gegründet und zusammen mit der „Burrito Bande“ unter dem Dach der „Celebrate Streetfood Catering & Event GmbH“ vereint. Zum Tätigkeitsfeld gehört mittlerweile das Catering, von Veranstaltungen bis zu 5.000 Teilnehmern. Sie ist heute bundesweit tätig und beschäftigt über 80 Mitarbeiter. Zu ihrem Inventar gehören 14 Foodtrucks und 8 Mobile Live-Cooking Stationen.

Nahezu alle Dax Unternehmen gehören zum Kundenstamm. Großveranstaltungen wie die IAA, Rock am Ring oder Veranstaltungen der Lufthansa, Roadshows von Sky mit teilweise mehreren Tausend Gästen sind an der Tagesordnung.

Eine solche Expansion in kurzer Zeit war jedoch nur möglich durch die Akquisition von finanziellen Mitteln. Mehrere Investoren wurden als neue Gesellschafter aufgenommen. Prominentester und auch einer der größten Investoren ist der langjährige Deutschland Chef von McKinsey, Frank Mattern.

Zum Ende der Veranstaltung erfolgte seitens der Volksbank auch wieder die jährliche Spendenübergabe an die Dr.-Walter-Bruch-Schule. So konnten in den vergangenen 6 Jahren, inklusive der diesjährigen Spende von 1.399 Euro, insgesamt 15.000 Euro an Spendengelder an die Dr.-Walter-Bruch-Schule übergeben werden. „Die Gelder sind uns sehr willkommen“, erläuterte die stellvertretende Schulleiterin Kirsten Prams. „Wir sind schon seit einiger Zeit dabei unsere Klassenräume mit modernster Medientechnik auszustatten.

Spendenübergabe an Schule

Mike Recktenwald übergibt den Spendenscheck an die Schulleiterin Kirsten Prams

Zum Ende der Veranstaltung erfolgte seitens der Volksbank auch wieder die jährliche Spendenübergabe an die Dr.-Walter-Bruch-Schule. So konnten in den vergangenen 6 Jahren, inklusive der diesjährigen Spende von 1.399 Euro, insgesamt 15.000 Euro an Spendengelder an die Dr.-Walter-Bruch-Schule übergeben werden. „Die Gelder sind uns sehr willkommen“, erläuterte die stellvertretende Schulleiterin Kirsten Prams. „Wir sind schon seit einiger Zeit dabei unsere Klassenräume mit modernster Medientechnik auszustatten.

Ziel war es, dass in allen Räumen ein Beamer und modernste Bildprojektionstechnik zur Verfügung steht, um die multimediale und interaktive Gestaltung des Unterrichts zeitgemäß umsetzen zu können“. „Dies haben wir mit Hilfe der finanziellen Unterstützung der Volksbank geschafft“, fügte Kirsten Prams hinzu.