Helden und Vorbilder in Bildern

Unsere Volksbank eG St. Wendeler Land zeichnet Ortssieger aus

„Fantastische Helden und echte Vorbilder: Wer inspiriert dich?“ lautete das Thema beim diesjährigen Internationalen Jugendwettbewerb „jugend creativ“ der Volksbanken und Raiffeisenbanken. 700 Kinder und Jugendliche aus dem Kreis St. Wendel folgten dem Teilnahmeaufruf und reichten ihre Wettbewerbsbeiträge bei Unserer Volksbank ein.

Der Internationale Jugendwettbewerb „jugend creativ“ bietet Kindern und Jugendlichen seit nunmehr 46 Jahren Raum für ihre Kreativität und ihre Ideen zu gesellschaftlich relevanten Themen. Er wurde 1970 erstmals ausgerufen und wird seitdem jährlich von Genossenschaftsbanken in Deutschland, Finnland, Frankreich, Italien (Südtirol), Luxemburg, Österreich und der Schweiz ausgerichtet. Jährlich werden international bis zu eine Million Wettbewerbsbeiträge eingereicht, deutschlandweit rund 600.000 Beiträge. Damit zählt „jugend creativ“ zu den größten Jugendwettbewerben der Welt.

Die besten Nachwuchskünstler des 46. Internationalen Jugendwettbewerbs „jugend creativ“ wurden nun ausgezeichnet. Unsere Volksbank eG St. Wendeler Land lud die Gewinner mit ihren Familien zur Siegerehrung ins Central Filmtheater Nonnweiler ein.

Die Preise überreichten Heike Zimmermann und Mike Recktenwald, die vom Bauchredner Mr. Hart mit seinen ulkigen Charakteren wie zum Beispiel dem Hasen Cäsar unterstützt wurden. Im Anschluss wurde der Animationsfilm „Alles steht Kopf“ gezeigt, der in der Gefühlswelt einer Elfjährigen spielt und die Herausforderungen des Lebens erzählt.

„Wir freuen uns sehr, dass sich wieder so viele Kinder und Jugendliche aus unserer Region am Jugendwettbewerb beteiligt haben. Sie haben uns als Betrachter ihrer Arbeiten begeistert, wie mit viel Witz und Ideenreichtum aber auch Nachdenklichkeit sie das Wettbewerbsthema Helden und Vorbilder gestalterisch umgesetzt haben“, so Mike Recktenwald, Marketingleiter der Volksbank.

Das nächste Thema für 2017 steht schon fest

Das nächste Wettbewerbsthema steht schon fest: Freundschaft ist … bunt! „Wir sind überzeugt, dass uns der künstlerische Nachwuchs auch beim nächsten Wettbewerb mit viel Kreativität begeistern wird“, freut sich Mike Recktenwald auf den Startschuss im kommenden Herbst.